Zigarrenmarken Nicaragua

Einige Zigarrenmarken aus… Nicaragua 

Falls Sie gern einmal Zigarren aus Nicaragua probieren möchten, wir nennen Ihnen einige der bedeutenden Zigarrenmarken aus diesem Land, die weltweit Anhänger finden. 

Joya de Nicaragua 

Die Joya de Nicaragua ist eine der erfolgreichsten Zigarrenmarken aus Nicaragua. Diese Zigarren sind meist so genannte „puros“. Von einer „puro“ spricht man, wenn alle verwendeten Tabakblätter aus ein- und demselben Land stammen. Bei der Joya de Nicaragua entstammen sie natürlich nicaraguanischen Tabakfeldern. Im Jahr 2003 entstand die Joya de Nicaragua Antano 1970 Reihe der Marke mit einem sehr kräftigen Geschmack. Eine etwas weniger kräftige Abwandlung dieser Reihe sind die Joya de Nicaragua Celebracion Zigarren. 

Casa de Torres 

Mild, sanft, leicht süßlich kommen sie daher: Die Zigarren der Marke Casa de Torres. Die Einlage für diese Zigarre besteht aus nicaraguanischem Tabak, der aus Havanna-Saat gezogen wurde. Der Tabak für das Umblatt stammt ebenfalls aus Nicaragua, während das Deckblatt meist aus Connecticut-Tabak besteht. 

Casa de Nicaragua 

Wie eine Kombination aus den beiden zuvor genannten Markennamen klingt der Name dieser Marke. Casa de Nicaragua Zigarren eignen sich eher für erfahrene Raucher als für Anfänger, wobei auch mildere Formate angeboten werden. Die Tabake für die Zigarren dieser Marke wurden allesamt in Nicaragua geerntet. 

Dannemann Artist Line 

Für die Qualität dieser Marke birgt der jeweils zuständige Tabakarbeiter mit eigenem Namen, der auf der Zigarrenkiste verewigt wird. Es werden nur ausgesucht gute Tabake aus Nicaragua für diese Zigarrenmarke verwendet. Die Zigarren sind „Hand Bunched Pressed Rolled“, das bedeutet, sie wurden ohne Zuhilfenahme eines Pressstocks hergestellt. Dadurch wird ein guter Zug der Zigarren garantiert. Ein Tabakarbeiter, der diese Zigarren produzieren darf, muss laut Angaben des produzierenden Unternehmens mindestens 10 Jahre Erfahrung vorweisen. 

Padron 

Ganz auf Familientradition setzt das Unternehmen „Padron“. Die Familie vervollkommnet seit über 100 Jahren ihre Kenntnisse in der Produktion wirklich guter Zigarren. Padron-Zigarren brauchen laut Aussage des Unternehmens etwa vier Jahre bis zur Vollendung, gerechnet ab der Aussaat des Tabaks. Die Güte der Zigarren ist hier eine Frage der Ehre.

Das könnte Sie auch interessieren:
 Cohiba Zigarre
Cohiba Zigarre Kubanische Spitzenzigarren – die Cohiba Um manche Zigarre ranken sich Legenden. Fest mit der Regierung Kubas und mit der Person Fidel Castros verbunden ist beispielsweise die …
 Cennecticut Deckblätter
Connecticut Deckblätter Connecticut — die Heimat bester Deckblätter Die Geschichte der Zigarre im Gebiet der Vereinigten Staaten von Amerika begann höchstwahrscheinlich in Connecticut. Von …

Tabakshop Klick mich